Freilichttheater 2024

Auf der Bühne:

Jungbauer Sixt

Gespielt von ANDREAS WOLF

Jungbauer Sixt ist unkonventionell und dem Fortschritt sehr zugetan. Er will der Erste sein, der im ganzen Gäu, das „Elädrische“ am Hof hat. Diese Tatsache allein macht ihn mächtig stolz.
Der Streit mit deiner Mutter ist ihm dann herzlich egal, denn was bedeutet ein Streit gegen den Fortschritt.
Vorreitnerin — Altbäuerin

Gespielt von RENATE SCHÖNBERGER

Die Altbäuerin ist strikte Gegnerin des Fortschrittes, was sie lautstark und schroff kund tut.
Sie vergisst, dass der Hof bereits seit vielen Jahren an ihren Sohn Sixt übergeben ist und sie eigentlich nichts mehr zu sagen hat. Die Altbäuerin lebt nach dem Motto: „Wozu etwas Neues einführen, wenn das Alte noch gut genug ist?“
Knecht Ignaz

Gespielt von MARCO GÖRL

Ignaz sagt nicht viel, aber wenn er was sagt, dann hat dies Hand und Fuß. Nicht alle kommen mit seiner Art klar, vorallem Leni hat viel darunter zu leiden.
Knecht Korbinian

Gespielt von PETER BUDNIK

Korbinian fällt auf dem Vorreitner Hof nicht weiter auf. Er ist rechtschaffen und ruhig. Dies ändert sich als die Magd Vroni auf den Hof kommt. Plötzlich kommt Leben in den ruhigen Knecht. Wird er den Mut finden Vroni anzusprechen?
Magd Vroni

Gespielt von KERSTIN SCHANDRI

Vroni wird vom Jungbauern mitten unterm Jahr eingestellt. Ein kleiner Skandal am Vorreitner Hof, den neue Mägde kommen eigentlich nur zu Michaeli oder Lichtmess auf den Hof. Die neue Magd ist etwas naiv und „duddert“, was den Knechten aber sehr gefällt.
Girgl, Viehhändler
Gespielt von KARL-HEINZ BUDNIK

Girgl ist der Viehhändler, der seine Geschäfte fest in der Hand hält und genau weiß was „Mann“ braucht. Er bringt den „Fortschritt“ auf den Hof und lässt sich dafür feiern…
Stromer

Gespielt von ALEXANDER HERZNER

Der Stromer ist der einzige Mann, der weiß was der Fortschritt mit sich bringt. Als korrekter und gebildeter Beamter verzweifelt er fast an der Naivität der Beteiligten am Vorreitner Hof.
Scherfanger, Maulwurfsjäger

Gespielt von GERALD WILDGANS

Der Scherfanger kommt dieses Jahr früher als sonst auf den Vorreitner Hof.Das macht die Altbäuerin stutzig, da es gar nicht so viele Maulwürfe gibt.

Das Essen am Vorreitner Hof löst beim Scherfanger keine Begeisterung aus, dafür der „Fortschritt“ (was das auch immer sein mag).

Und wenn der Fortschritt auch noch im Wirtshaus gefeiert wird, dann ist der Scherfanger mehr als dafür.
Leni

Gespielt von KATRIN HOFSTETTER

Leni ist die Schwester des Jungbauern Sixt. Sie arbeitet als Hauserin am Vorreitner Hof, da sie noch ledig ist. Viele „froschaugige“ Kandidaten haben sich schon als Hochzeiter beworben, aber bisher hat Leni keinen gefunden der ihr gefällt UND der Geld hat.