Charaktere 2008

Puntila

(Hannes Rupprecht)

Hannes Rupprecht hat sich seit über 20 Jahren als Charakterdarsteller auf  

der Burg Neuhaus einen Namen gemacht, unter anderem in Stücken von Nestroy, Ludwig Thoma und Johannes Raitmeier. Letztes Jahr war er Autor und Hauptdarsteller der erfolgreich aufgeführten Wilderergeschichte „Der bairische Hiasl“.

Der Gutsbesitzer Puntila ist eine “gespaltene” Persönlichkeit in dem Theaterstück. Betrunken ist er ein gütiger. leutseliger Mensch, nüchtern ist er das genaue Gegenteil. Puntilas Gespaltenheit zeigt sich in der trunkenen Erkenntnis, dass ein nüchterner Mensch zurechnungsfähig sei und damit zu allem fähig. Puntila flieht deshalb in die Trunkenheit, verlobt sich mit vier Frauen aus dem Dorf und rät seiner Tochter, Matti zu heiraten.
Nüchtern geworden wirft er seine Verlobten hinaus und will seine Tochter mit dem Attaché verheiraten.

Matti

(Siegfried Plödt)

Siegfried Plödt ist seit vielen Jahren Mitglied der Laienspielschar Windischeschenbach. Letztes Jahr überzeugte er als Landrichter im bairischen Hiasl.

Dieses Jahr übernimmt Siegfried Plödt die Rolle des Matti.

Matti ist der Dienergestalt der klassischen Komödie nachempfunden. Er ist klüger als sein Herr und bereinigt geschickt das Unheil, das Puntila immer wieder anrichtet. Matti muss sich im Leben behaupten und kennt dabei seine Grenzen. Trotzdem verzichtet er in seinen Antworten nicht auf Doppeldeutigkeit.

Eva

(Renate Schönberger)

Renate Schönberger, eine wandlungsfähige Spielerin, die unter anderem in Ludwig Thomas „Magdalena“, Raitmeiers „Keryhof“ und als Schwester das bairischen Hiasls ihr Können unter Beweis stellte.

Eva, Puntilas Tochter, ist bemüht Puntilas Handlungen zu erklären und zu bagatellisieren. Außerdem fühlt sie sich mehr zu Matti hingezogen als zum Attache´, mit dem sie verlobt werden soll.




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.